Damen zeigen zwei unterschiedliche Halbzeiten und siegen trotzdem gegen die DJK Weiden und sichern sich somit Relegationsplatz

Das letzte Heimspiel in dieser Saison bestritten die Neunburger Handballmädels am Samstag gegen die DJK Weiden. Mit einem Sieg konnten sich die Neunburgerinnen den zweiten Tabellenplatz sichern, der zur Teilnahme an der Relegation zur Bezirksoberliga berechtigt. Jedoch mussten die Neunburger weiterhin auf Christina Schießl verzichten und mit einigen angeschlagenen Spieler in das Match gehen, was die Begegnung gegen die robusten Weidner zu einer harten Aufgabe machte.

 

Anfangs verlief die Partie sehr ausgeglichen, wobei die Neunburger an diesem Tag sehr gut in der Abwehr arbeiteten und auch Torhüterin Renate Batzl von Beginn an gut im Spiel war. Immer wieder scheiterten die Gäste an der Neunburger Defensive und die Heimsieben kam zu einfachen Tempogegenstößen. Leider wurde diese aber oftmals nicht im gegnerischen Tor untergebracht und auch die herausgeholten Siebenmeter fanden nicht den Weg ins Weidener Tor. So stand es nach gut neun Minuten 2:2 unentschieden. Eine Auszeit von Trainer Wittmann und einige Wechsel zeigte leider keine Wirkung. Das Spiel lief weiter wie in den ersten Minuten (3:3, 4:4). Erst als die Pfalzgräflichen dann das Tempo erhöhten, konnte man Mitte der ersten Hälfte mit zwei Toren in Führung gehen (6:4), ehe die DJK wieder auf 6:5 verkürzte. Durch einige schön herausgespielte Tore konnte man den Vorsprung dann auf 9:5 erhöhen, ehe Weiden mit dem Pausenpfiff, per Siebenmeter, zum 9:6 verkürzte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Neunburger weiter absetzen und den Vorsprung sogar auf fünf Tore (11:6) erhöhen. Plötzlich riss jedoch der Faden im Neunburger Spiel, technische Fehler, überhastet Würfe und eine etwas lethargische Abwehr ermöglichten es Weiden Tor um Tor aufzuholen (11:10). Beim Stande von 12:12 gelang es der DJK dann sogar wieder auszugleichen. Mit einem Kraftakt und einer deutlich verbesserten Abwehr gelang es den FClern dann aber wieder mit 15:12 in Führung zu gehen. Ein vergebener Tempogegenstoß der Neunburger sowie ein Abpraller der direkt in die gegnerischen Hände fiel und ein abgefälschter der Weidener Wurf ließ die Gäste dann sogar nochmals auf ein Tor herankommen (15:14). Um das Spiel noch zu drehen brachte die DJK dann den siebten Feldspieler. In der hektischen Schlussphase blieb diese Maßnahme jedoch erfolglos, wobei Neunburg auch noch zweimal die Vorentscheidung vergab. Am Ende siegten die Neunburgerinnen etwas glücklich aber verdient mit 15:14 und sicherten sich so den Relagationsplatz in der Bezirksliga Ost.

„Am Ende müssen wir mit dem Sieg zufrieden sein. Wie im Hinspiel hätten wir das Spiel schneller entscheiden müssen, aber die mangelnde Chancenauswertung war uns da leider im Weg. Aber die Mädels haben nie aufgegeben und das freut mich sehr.“, so der Neunburger Trainer.

Zum letzten Saisonspiel reisen die Neunburgerinnen am kommenden Samstag zum ASV Cham. Anwurf ist um 17:30 Uhr.
Für Neunburg spielten Renate Batzl (Tor); Theresa Sadlo, Lina Nißl, Laura Süß (4), Melanie Hanauer (3), Christine Busch (1), Isabelle Weig (1), Manuela Hartmann, Valentina Meixner (3), Veronika Bücherl (2), Jasmin Kortschack.

Impressum | Kontakt | Sponsoren