A-Jugend unterliegt Spitzenreiter

Landesliga Nord, männliche A-Jugend

Post SV Nürnberg - FC Neunburg v. Wald    38:30 (17:18)

Die Neunburger mussten zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Nürnberg reisen. Ob der knappen Heimniederlage von 33:30 hatte man Wiedergutmachung im Sinn und,  auf Grund der wenigen Spieler,  Mut im Herzen. Da tat es gut, dass zumindest Jonas Schnabl und Christopher Stephan den Kader verstärkten.

 

Die Oberpfälzer ergriffen auch sofort die Initiative und legten immer vor. Die Abwehr konnte zwar das Positionsspiel des Ersten eindämmen,  die Einzelleistungen aber nicht kontrollieren (4:4, 6:6, 8:8, 10.). Als sich die Postler einige Fehlwürfe gegen die immer besser arbeitende Neunburger Defensive samt TW Schlehuber leisteten zeigten die Neunburger in feinen Kombinationen und guten Einzelleistungen ihr Können : Nach 9:12 und 10:13 zogen die Gäste auf 11:16 davon(20.) ! Als Benedikt Blendl angeschlagen zum Tapen vom Feld musste verlor die Abwehr zwar Ihre Stabilität, aber schlimmer war das Auslassen klarster Chancen im Angriff. Zu überhastet, den Nebenmann übersehend und technische Fehler produzierend knabberten die „Postboyz“ Tor um Tor vom Neunburger Vorsprung weg, so dass die Gäste mit einer knappen Führung (17:18) in die Kabine durften. Doch nach der Pause kam der Erste immer mehr ins Rollen und konnte bei 20:20 erstmals wieder ausgleichen (36.). Jetzt legten die Mittelfranken vor und die Oberpfälzer konnten nicht mehr folgen (23:21, 26:23, 32:23).  Der Minikader kämpfte zwar redlich, aber angeschlagen und auf Grund des gekippten Spiels demoralisiert, ergab man sich dem Schicksal (38:30).

 

7M: 2/0 – 0/0.

2 Min: 1 – 1

Spielfilm: 6:6, 10:13, 11:16, 17:18 x 20:20, 26:23, 32:23, 33:27, 38:30.

Für Neunburg : Tor Max Schlehuber und Schnabl Jonas,  Buzhala  4, Blendl 2, Ludwig 1, Stephan 7, Hanauer 2,  Dirscherl 5, Held 2, Mensch 7,

 

 

 

 

 

Impressum | Kontakt | Sponsoren